Sonntag, 24. März 2013

Wir haben zwar im Moment keinen Schnee....

Aber diese puzigen Kerlchen habe ich schon genäht, als auch hier noch dicker Schnee lag.
Und meine Frühlingssocken sind heute auch fertig geworden. Bei diesen Temperaturen kann man sie noch gut gebrauchen.
Dieses Kästchen hat mir meine Mutter geschenkt. Was drin war? Schaut nur weiter.
Es war ganz dunkel angelaufen. Habs gleich gereinigt. Und noch was war drin.
Ja, gehäkelte Serviettenringe. Mutters Patentante hat schon immer gerne gehandarbeitet. Die sind schon uralt. Genau wie Sahnelöffel und Zuckerzange. ;-)




Kommentare:

Diana Schmitz / Quiltecke hat gesagt…

Hallo Angelika,
sehen super aus Deine Hasen :-)
Liebe Grüße
Diana

Stoff und Nadel ..... Juttas Blog hat gesagt…

Hallo Angelika,
niedlich, deine Häschen und deine "Uraltschätze" sind etwas ganz Besonderes. Liebe Grüße an dich und danke für deinen Besuch bei mir,
deine Jutta

Ute hat gesagt…

Hallo Angelika,

deine Häschen sind allerliebst und so alte Familienschätze sollte man immer in Ehren halten.

LG Ute

Sabine hat gesagt…

Hallo Angelika,
ach was sind die niedlich die kleinen Häschen, und grinsen so niedliche... :-)
Ich mag ja auch gerne so alte "Erbstücke", sollte man schon in Ehren halten gell.
Herzliche Grüße
von Sabine

Anne-Mettes Oaser hat gesagt…

Liebe Angelika.
Deine Hasen sind ja niedlich geworden. Vielleicht soll ich mir auch für nächstes Jahn welche nähen.
Die Socken sehen klasse aus.
Ich mag auch solche alte Erbsachen gerne. Wunderschön sieht der Sahnelöffel und die Zuckerzange aus.
Frohe Ostern.
LG
Anne-Mette

Patrizia Valle hat gesagt…

alles so schon....
ciao Pat